Sie befinden sich hier

Inhalt

Zuzahlungsrechner

Bitte klicken Sie auf „ja“, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Sie sind Empfänger von ALG II (Hartz IV) oder beziehen Hilfe zum Lebensunterhalt.
  • Sie erhalten Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.
  • Die Kosten Ihrer Unterbringung in einem Heim oder einer ähnlichen Einrichtung werden von einem Träger der Sozialhilfe oder der Kriegsopferfürsorge getragen.
  • Sie sind Sozialhilfeempfänger, für den die Gesundheitsversorgung durch die gesetzliche Krankenversicherung übernommen wird.
  • Sie sind Empfänger von laufenden Leistungen nach § 2 des Asylbewerber-Leistungsgesetzes.

Trifft einer der Punkte zu, wird als Familien-Bruttoeinkommen zur Ermittlung der Belastungsgrenze lediglich der Regelsatz von 404,- Euro monatlich bzw. 4.848,- Euro je Kalenderjahr festgelegt.

Bitte geben Sie an, ob Sie oder ein anderes gesetzlich versichertes Familienmitglied nach den gesetzlich festgelegten Kriterien schwerwiegend chronisch krank sind. Ihre Krankenkasse trifft die Entscheidung, ob dies gemäß der Kriterien der Fall ist.

Geben Sie bitte an, ob Sie mit Ihrem Ehepartner bzw. mit Ihrem eingetragenen Lebenspartner in einem Haushalt leben. Dabei ist unerheblich, ob dieser selbst versichert, familienversichert oder nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist.

Geben Sie bitte an, wieviele Ihrer Kinder in Ihrem Haushalt leben.

Dazu zählen alle familienversicherte Kinder. Nicht familienversicherte Kinder zählen bis zum Ende des Kalenderjahres dazu, in dem sie das 18. Lebensjahr vollenden. Kinder von getrennt lebenden oder geschiedenen Ehepartnern werden bei dem Elternteil berücksichtigt, bei dem sie wohnen, unabhängig davon, bei wem die Familienversicherung durchgeführt wird.

Zur Bestimmung der Belastungsgrenze für Zuzahlungen wird das Familien-Bruttoeinkommen abzüglich bestimmter Freibeträge für jedes im Haushalt lebende Familienmitglied herangezogen. Der Freibetrag für jedes Kind beträgt 2016 7.248 Euro.

Geben Sie bitte das jährliche Familien-Bruttoeinkommen an.

Das Familieneinkommen setzt sich zusammen aus den gesamten Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt des Versicherten und seiner Familienangehörigen im gemeinsamen Haushalt.

Hierzu zählen wiederkehrende Bezüge wie Arbeitsentgelt, der Zahlbetrag der Renten und Versorgungsbezüge, Arbeitseinkommen sowie Einkünfte, die ein Unternehmer aus seinem Geschäftsbetrieb zur Bestreitung des Lebensunterhalts für sich und seine Familie erzielt oder entnimmt.

Dazu kommen noch Einnahmen aus Kapitalvermögen, Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, sowie Hilfen zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz.

Genauso wie bei den Krankenversicherungsbeiträgen werden also auch für die Ermittlung der Belastungsgrenze die Bruttoeinkünfte als Berechnungsgrundlage herangezogen.

Dies ist der Betrag, der in diesem Jahr an Zuzahlungen aufgebracht werden muss.

Bitte lassen Sie sich alle Zuzahlungen quittieren, damit Ihre Krankenkasse bei Erreichen der Belastungsgrenze einen Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen stellen kann, welcher für die gesamte im gemeinsamen Haushalt lebende Familie gilt.

Bei zu viel gezahlten Zuzahlungen aus dem abgelaufenen Jahr kann ebenso ein Antrag auf Erstattung eingereicht werden.

Der Rechner bietet einen ersten Anhaltspunkt für Ihre Belastungsgrenze. Gerne berechnen wir unter Berücksichtigung aller Details Ihre persönliche Zuzahlungshöhe.

Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche