Sie befinden sich hier

Auszubildende
  • Auszubildende

Inhalt

Krankenversicherung für Auszubildende bei der atlas BKK ahlmann

Du hast einen Ausbildungsplatz gefunden und startest bald in einen neuen spannenden Lebensabschnitt? Herzlichen Glückwunsch!

Mit Beginn der Ausbildung musst Du Dich nun zum ersten Mal selbst versichern. Die Familienversicherung über Deine Eltern endet mit dem Berufsstart. Deshalb brauchst Du auch eine eigene Krankenversicherung. Das gilt ebenso für dual Studierende: Erhälst Du durchgehend Arbeitsentgelt, bist Du versicherungspflichtig.

Übrigens: Du hast noch keinen Ausbildungsplatz gefunden und/oder Du willst weitere Tipps zum Berufsstart? Auf unserem Berufsstarterportal www.karriere-voraus.de findest Du viele hilfreiche Informationen rund um das Thema Ausbildung.

Wie viel muss ich zahlen?
Deine Beiträge als Auszubildender beziehungsweise dual Studierender richten sich nach der Höhe Deiner Ausbildungsvergütung. Die Beiträge werden prozentual berechnet und in der Regel vom Arbeitgeber und Dir gemeinsam getragen. Das bedeutet: Du zahlst bei einem allgemeinen Beitragssatz von 15,8 Prozent als Arbeitnehmer Krankenversicherungsbeiträge in Höhe von 8,5 Prozent und Dein Arbeitgeber in Höhe von 7,3 Prozent.

Ausnahme: Wenn Dein Einkommen unter 325 Euro im Monat liegt, trägt der Arbeitgeber die Beiträge allein.

Habe ich die Wahl?
Als Auszubildender kannst Du Dir in der Regel Deine Krankenkasse selbst aussuchen. Dafür gibt es jedoch Fristen: Du hast zwei Wochen nach Ausbildungsbeginn Zeit, eine Krankenkasse auszuwählen. Lässt Du diese Frist verstreichen, wird Dein Arbeitgeber Dich automatisch in der Krankenkasse versichern, in welcher bisher die Familienversicherung über die Eltern bestand. Entscheidest Du Dich für die atlas BKK ahlmann, dann teilen wir das automatisch Deinem Arbeitgeber mit. Du brauchst nur den Mitgliedschaftsantrag online oder als PDF auszufüllen und uns zuschicken − wir erledigen dann alles Weitere für Dich.

Warum muss ich mich versichern?

Klar, wer jung und gesund ist, hat meist keine Lust über Krankheit und Versicherung nachzudenken. Aber passieren kann schnell mal etwas: Zum Beispiel, Du bist nicht aufmerksam genug, stolperst blöd und brichst Dir dabei den Arm.

Dann springt die Krankenversicherung ein und übernimmt die Kosten für Deine medizinische Behandlung und Medikamente im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Manchmal kommen noch Zuzahlungen hinzu. Die Krankenversicherung springt auch ein, wenn Du länger krank bist und zahlt Dir Krankengeld. Denn bei Erkrankungen sind Arbeitgeber nur bis zu sechs Wochen verpflichtet, ihre Mitarbeiter zu bezahlen.
 
Ich jobbe nebenbei. Worauf muss ich achten?
Verdienst Du Dir mit einem Minijob noch was dazu, besteht für Dich in dieser Beschäftigung keine Versicherungspflicht. Nur Dein Arbeitgeber muss Pauschalbeiträge zur Kranken- und Rentenversicherung zahlen. Das gilt aber nur, wenn Du nicht mehr als 450 Euro im Monat verdienst. Hast Du mehrere Minijobs neben einer Hauptbeschäftigung, bleibt nur die erste ausgeübte geringfügige Beschäftigung sozialversicherungsfrei. Für jede weitere musst Du Beiträge zahlen.

Bei Minijobs gibt es auch kurzfristig ausgeübte Beschäftigungen. Hier kannst Du bis zu zwei Monate oder 50 Arbeitstage eine Beschäftigung ausüben, ohne dass Versicherungspflicht eintritt. Voraussetzung: Eine vertragliche Regelung im Voraus über die zeitliche Befristung Deiner Beschäftigung. Die Höhe Deines Arbeitsentgeltes spielt in diesem Fall keine Rolle.

Du hast Fragen und/oder willst weitere Informationen? Dein persönlicher Kundenberater berät Dich jederzeit gern zum Thema Versicherungspflicht in der Sozialversicherung.

Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche