Behandlungsfehler – was nun?

Eine falsche Diagnose, ein nicht fachgerechter Eingriff oder eine unvollständige Aufklärung über Risiken – ein Behandlungsfehler liegt vor, wenn die Behandlung nicht den anerkannten medizinischen Grundsätzen und Sorgfaltsstandards entspricht.


Wir unterstützen Sie bei einem Verdacht auf einen Behandlungsfehler. Erhärtet sich der Verdacht, lassen wir für Sie kostenfrei ein Gutachten durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) erstellen. Das Gutachten gibt Aufschluss darüber, ob tatsächlich ein Behandlungsfehler vorliegt. Von Ihnen benötigen wir dafür detaillierte Angaben zum Vorfall sowie eine Schweigepflichtentbindungserklärung und eine Herausgabegenehmigung für die Behandlungsunterlagen. Eine Klage auf Schmerzensgeld können wir leider nicht für Sie anstreben – dies ist Ihnen jedoch mithilfe des Gutachtens auf privatrechtlichem Wege möglich. 

Ihre zuständige Ansprechpartnerin erklärt Ihnen gerne alle Details: Das Team Erstattungsansprüche erreichen Sie unter 04331 3500-85.