Mythen, Sagen, Sprichwörter

»Tomaten auf den Augen«

Redewendungen werden oft verwendet, ohne groß darüber nachzudenken. Dabei geht man davon aus, dass die Bedeutung allen bekannt sein dürfte – zumindest den Muttersprachlern. Die Herkunft liegt aber oft im Dunkeln und lässt sich nicht immer mit Sicherheit klären. Dazu gehört auch die Redewendung »Tomaten auf den Augen haben«. Sie wird gern dann eingesetzt, wenn jemand etwas übersieht oder nicht bemerkt. So weit, so klar. Aber warum ausgerechnet Tomaten? Vermutlich hat die Entstehung der Redewendung damit zu tun, dass Tomaten rot sind. Denn auch übermüdete Menschen haben rote Augen – und übersehen dann leicht mal etwas.