Impfungen gegen Gürtelrose und HPV

Wussten Sie, dass wir die Kosten für alle Schutzimpfungen übernehmen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen werden? Dazu gehören jetzt auch die Impfung gegen Gürtelrose für alle Personen ab 60 Jahren und die HPV-Impfung für Jungen. 

Impfung gegen Gürtelrose

Mit zunehmendem Alter und bei Immunschwäche steigt das Risiko, an einer Gürtelrose zu erkranken. Verantwortlich für einen Krankheitsausbruch sind Viren, die sich nach einer früheren Windpocken-Erkrankung in den Nervenzellen eingenistet haben. Ist das Immunsystem geschwächt, können sie wieder aktiv werden und eine Gürtelrose hervorrufen. Kennzeichnend ist in der Regel ein brennender, gürtelförmiger Ausschlag. Die Schmerzen können auch nach dem Abheilen noch für längere Zeit bestehen bleiben. 

Die STIKO empfiehlt daher die Gürtelrose-Impfung für alle Menschen ab 60 Jahren. Bereits ab 50 Jahren sollte die Impfung erfolgen, wenn eine erhöhte gesundheitliche Gefährdung aufgrund eines geschwächten Immunsystems (zum Beispiel nach einer Organtransplantation) oder einer schweren Grunderkrankung vorliegt. Seit dem 1. Mai 2019 zählt die Impfung zu den Pflichtleistungen. Das bedeutet: Wir tragen die Kosten, wenn Sie zu einer der genannten Personengruppen gehören und bei uns versichert sind. 

Impfung gegen HPV nun auch für Jungen

Humane Papillomviren (HPV) sind sexuell übertragbare Krankheitserreger. Bestimmte Typen dieser Viren können Gebärmutterhalskrebs, aber auch Krebs an After, Penis, Mund und Rachen verursachen. Die Impfung ist ein wirksamer Schutz gegen die gefährlichsten HPV-Typen und sollte möglichst vor dem ersten sexuellen Kontakt erfolgen. 

Bisher wurde die Impfung von der STIKO nur für Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren empfohlen. Mittlerweile wurde die Empfehlung auf Jungen in diesem Alter erweitert, da HPV auch bei ihnen bösartige Tumoren verursachen kann. Wer im Alter von 15 Jahren noch nicht gegen HPV geimpft wurde, sollte die Impfung laut STIKO möglichst bald und noch vor dem 18. Geburtstag nachholen. Die Kosten für die Impfung von Jugendlichen zwischen 9 und 17 Jahren übernehmen wir. 

Haben Sie Fragen zur Kostenübernahme für Schutzimpfungen? 

Rufen Sie uns gern an. Sie erreichen uns unter der kostenfreien Servicenummer 0800 0435510. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@abkka.de
 


Quellen:
Gemeinsamer Bundesausschuss (www.g-ba.de);
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.impfen-info.de);
Ständige Impfkommission (www.stiko.de)