Den Feierabend genießen – abschalten ist erlernbar

Viele Berufstätige denken auch nach Feierabend an den Job. Sie lesen berufliche E-Mails, planen den nächsten Arbeitstag und ihre Gedanken kreisen um Aufgaben, die noch nicht abgeschlossen sind. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann sollten Sie etwas dagegen tun.

Wer nach einem hektischen Arbeitstag nicht zur Ruhe kommt, steht unter Dauerstress – und das kann sich früher oder später auf die Gesundheit auswirken und beispielsweise zu Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Magenproblemen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und auch zu Burn-out und anderen psychischen Beschwerden führen. Für die körperliche und seelische Gesundheit und auch für die Leistungsfähigkeit sind regelmäßige Erholungs- und Entspannungsphasen unentbehrlich. 

Rituale und Regeln können dabei helfen, Beruf und Freizeit besser voneinander zu trennen und sich in den »Freizeit-Modus« zu bringen:

  • Machen Sie bewusst Feierabend. Versuchen Sie, nicht mehr an berufliche Themen zu denken. Falls Ihnen das nicht auf Anhieb gelingt, schreiben Sie auf, was Ihnen im Kopf herumschwirrt. Machen Sie sich klar, dass Sie sich um diese Dinge nicht jetzt, sondern am nächsten Arbeitstag kümmern wollen. 
     
  • Rituale unterstützen Sie dabei, sich auf den Feierabend einzustellen: Gehen Sie eine Runde joggen oder mit dem Hund spazieren, trinken Sie eine Tasse Tee oder ziehen Sie sich um. 
     
  • Lesen und beantworten Sie nach Feierabend keine E-Mails von Kunden, Kollegen oder Vorgesetzten, wenn es nicht unbedingt nötig ist. 
     
  • Nutzen Sie Ihre Freizeit für etwas, das Ihnen wirklich Spaß macht und worauf Sie sich freuen. Lassen Sie ein altes Hobby wieder aufleben oder suchen Sie sich ein neues. Wenn Sie sich mit Dingen beschäftigen, die Sie begeistern, tritt der Job-Alltag in den Hintergrund.
     

  • Nehmen Sie sich Zeit für sportliche Aktivität. Körperliche Bewegung baut Stress ab, steigert das Wohlbefinden und hilft dabei, den Kopf freizubekommen. 
     

  • Entspannungstechniken wie die progressive Muskelentspannung oder das autogene Training können Ihnen helfen, Ihre innere Balance wiederzufinden.

 

Und das ist noch längst nicht alles!   

In einem Gesundheitskurs können Sie Entspannungstechniken, Yoga oder auch Maßnahmen zur Stressbewältigung erlernen – die Kosten für einen solchen Kurs tragen wir! Wir erstatten Ihnen pro Jahr zwei zertifizierte Kurse (bis zu 150 Euro je Kurs). Weitere Informationen finden Sie unter: www.atlasBKKahlmann.de/Kurse