Warum der Unfallfragebogen so wichtig ist

Wenn Sie einen Unfall hatten, möchten wir, dass Sie möglichst bald wieder ganz gesund werden. Gleichzeitig sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, jedem Hinweis auf einen Unfall nachzugehen. Aus diesem Grund erhalten Sie in einem solchen Fall einen Fragebogen von uns.

Was ist ein Unfall?

Die Rechtsprechung versteht unter einem Unfall ein »zeitlich begrenztes, plötzliches, unfreiwilliges und von außen auf den Körper  einwirkendes Ereignis«. Dabei kann es sich beispielsweise um einen Verkehrs- oder Sportunfall, einen Hundebiss, einen Insektenstich oder aber um eine Verletzung infolge eines Überfalls oder einer körperlichen Auseinandersetzung handeln.

Wann erhalten Sie einen Unfallfragebogen?

Bei einem Unfall sind wir verpflichtet, den Sachverhalt zu klären und zu prüfen, ob wir Schadenersatzansprüche gegenüber dem  Unfallverursacher oder der Haftpflichtversicherung geltend machen können. Dabei hilft uns der Unfallfragebogen, den wir Ihnen in einem solchen Fall zusenden. Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und senden Sie ihn an uns zurück. Von Ärzten, Krankenhäusern oder Rettungskräften erfahren wir meist nicht, ob und wie sich ein Unfall ereignet hat. Bei bestimmten Diagnosen, wie etwa einem Knochenbruch oder einer Prellung, erhalten Sie daher mitunter auch dann einen Unfallfragebogen von uns, wenn Sie gar keinen Unfall erlitten haben. In einem solchen Fall müssen Sie den Fragebogen nicht ausfüllen. Rufen Sie bitte einfach Ihren persönlichen Kundenberater an und teilen
Sie ihm mit, dass Ihre Verletzung oder Erkrankung keine Unfallfolge ist. Sie erreichen ihn unter der kostenfreien Servicenummer 0800 0435510.

Warum mehrere Fragebögen?

Sicherlich wundern Sie sich, wenn Sie den Unfallfragebogen mehrmals für denselben Unfall von uns erhalten. Das kann geschehen, wenn Sie von verschiedenen Leistungserbringern behandelt werden – zum Beispiel in einem Krankenhaus und von einem niedergelassenen Arzt. Nicht immer ist für uns ersichtlich, dass dieselben Unfallfolgen behandelt werden. Sie brauchen den Fragebogen selbstverständlich nur einmal auszufüllen. Informieren Sie bitte auch in diesem Fall Ihren persönlichen Kundenberater.

Was ist ein Arbeitsunfall?

Ereignet sich ein Unfall während Ihrer beruflichen Tätigkeit oder auf dem Hin- oder Rückweg von der Wohnung zur Arbeitsstelle, liegt ein Arbeitsunfall vor. Dann zahlt die gesetzliche Unfallversicherung die Behandlungskosten. Auch für Unfälle Ihrer Kinder in der Schule oder dem Kindergarten übernimmt die gesetzliche Unfallkasse die Kosten.