Mythen, Sagen, Sprichwörter

»Aus dem Stegreif«

Was ist eigentlich mit dem »Stegreif« gemeint? Es handelt sich dabei um eine veraltete Bezeichnung für den Steigbügel. Die Redewendung bezieht sich ursprünglich auf eine Person, die sich auf dem Rücken eines Pferdes befindet und sich nicht die Zeit zum Absteigen nimmt, um eine eilige Botschaft zu überbringen. Der Reiter oder die Reiterin erledigt die Angelegenheit vom Sattel aus, mit den Füßen in den Steigbügeln – also »aus dem Stegreif«. Heute kommt die Redewendung zum Einsatz, wenn anerkennend hervorgehoben werden soll, dass jemand etwas frei und ohne Vorbereitung vorträgt. Das kann eine Rede, ein Gedicht oder auch eine schauspielerische oder gesangliche Darbietung sein.