Liebe Leserinnen und Leser,

in der letzten »…herzlich!« haben wir Ihnen die Ergebnisse unserer Kundenbefragung vorgestellt. 
Neben sehr viel Lob gab es auch Anregungen und offene Fragen. In dieser Ausgabe gehen wir – wie bereits angekündigt – auf Ihre am häufigsten gestellten Fragen ein. Hier finden Sie unsere Antworten.

Über die rege Beteiligung an unserer Befragung haben wir uns sehr gefreut. Besonders schön ist,  dass die meisten Kunden mit uns und unseren Leistungen zufrieden sind. Deshalb setzen wir auch weiterhin auf persönlichen Service und starke Zusatzleistungen. Wussten Sie schon, dass wir zum Beispiel die Kosten für die Unterkieferprotrusionsschiene übernehmen, obwohl es sich nicht um eine gesetzliche Krankenkassenleistung handelt? Die Behandlung mit der Schiene kann in bestimmten Fällen gegen Atemaussetzer im Schlaf helfen. Diese nächtlichen Aussetzer können weitreichende Folgen haben, wie Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen und verminderte Leistungsfähigkeit. Zudem steigt das Risiko für Diabetes, Herz- und Nierenerkrankungen. Hier lesen Sie mehr dazu.

Sie möchten Ihre Gesundheit wieder mehr in den Mittelpunkt stellen? Frühlingszeit ist Fastenzeit! Im Zeitraum vom 6. März bis zum 20. April üben sich viele Menschen im Verzicht. Dabei spielt die Fastenzeit längst nicht mehr nur für Gläubige eine Rolle. Ebenso liegt das Fasten bei Menschen im Trend, die ganz bewusst etwas für sich tun möchten. Ohne feste Nahrung – das wäre nichts für Sie? Fasten kann auch ganz anders aussehen und ein großer Gewinn für die Gesundheit sein, indem alte Gewohnheiten hinterfragt und aufgebrochen werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Auszeit vom Smartphone oder vier Wochen ohne Auto? Hier stellen wir Ihnen Ideen für Fastenalternativen vor.

Einen schönen Frühling und fröhliche Ostertage wünscht Ihnen herzlichst

Ihr Peter Witt, Vorstand