Mythen, Sagen, Sprichwörter

Sein Fett wegkriegen


Die Redewendung gibt es in mehreren Varianten. Doch ob es um »sein Fett wegkriegen« oder um »sein Fett abbekommen« geht – es bedeutet immer, dass jemand eine verdiente Strafe oder zumindest Ärger bekommt. Vermutlich ist die Redewendung entstanden, als noch Hausschlachtungen üblich waren. Das Fleisch und das weniger beliebte Fett des geschlachteten Tieres wurden unter den Familienmitgliedern verteilt. Es ist denkbar, dass die Redewendung sich entwickelte, weil die begehrten Fleischstücke derjenige bekam, der am meisten geleistet hatte. Wer hingegen nur das Fett erhielt, hatte vielleicht weniger fleißig gearbeitet und »bekam sein Fett weg«.