Gesundheitsfonds: Die Grundpauschale 2018

Die gesetzlichen Krankenkassen erhalten pro Versicherten eine einheitliche monatliche Grundpauschale aus dem Gesundheitsfonds. Diese wird jedes Jahr vom Bundesversicherungsamt neu festgelegt.

 

Hinzu kommen alters-, geschlechts- und risikoadjustierte Zu- und Abschläge zur Deckung der standardisierten Leistungsausgaben. Dadurch erhalten Krankenkassen mit älteren und kränkeren Versicherten entsprechend mehr Finanzmittel als Krankenkassen mit einer Vielzahl an jüngeren und gesünderen Versicherten.
Im Jahr 2018 beträgt die Grundpauschale einheitlich 252,81 Euro je Versicherten für alle gesetzlichen Krankenkassen.
Das Bundesversicherungsamt ist für die Verwaltung des Gesundheitsfonds zuständig und ermittelt auch die Höhe der Grundpauschale. Nach Paragraf 36 Absatz 3 der Verordnung über das Verfahren zum Risikostrukturausgleich in der gesetzlichen Krankenversicherung müssen die Krankenkassen ihren Versicherten die Höhe dieser Grundpauschale mitteilen.