Finanzielle Sicherheit im Krankheitsfall

Auch bei längerer Krankschreibung sind Sie mit der atlas BKK ahlmann finanziell abgesichert. Wir zahlen Ihnen Krankengeld, damit Sie in Ruhe gesund werden können.

 

Anspruch auf Krankengeld besteht für Arbeitnehmer ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit, wenn die Arbeitsunfähigkeit an diesem Tag vom Arzt festgestellt wird. Meistens haben Arbeitnehmer für eine Dauer von sechs Wochen zunächst Anspruch auf die sogenannte Entgeltfortzahlung des Arbeitgebers. Während dieses Zeitraums ruht der Anspruch auf Krankengeld. Sind Sie darüber hinaus krankgeschrieben, erhalten Sie ab der siebten Woche Krankengeld von uns. 

Voraussetzung für die Zahlung des Krankengeldes ist, dass Sie lückenlos krankgeschrieben sind. Das bedeutet: Bei erneuter Krankschreibung benötigen Sie von Ihrem Arzt die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (kurz: »AU-Bescheinigung«) spätestens einen Tag nach dem Ende der zuvor bescheinigten Arbeitsunfähigkeit. 
Ebenfalls wichtig ist, dass Sie AU-Bescheinigungen innerhalb einer Woche nach Ausstellung bei uns einreichen. Ihr Krankengeld beträgt 70 Prozent Ihres letzten Bruttoverdienstes, maximal jedoch 90 Prozent Ihres Nettogehaltes. Vom Krankengeld sind Beiträge zur Sozialversicherung zu zahlen. Den überwiegenden Teil übernehmen wir für Sie, der andere Teil wird von Ihnen gezahlt. Ihr Anspruch auf Krankengeld besteht ohne zeitliche Begrenzung. Wegen derselben Erkrankung können Sie jedoch längstens 78 Wochen innerhalb von drei Jahren Krankengeld erhalten.

Muss das Krankengeld beantragt werden?
Sofern uns alle AU-Bescheinigungen vollständig vorliegen, erhalten Sie rechtzeitig bei Ablauf der Entgeltfortzahlung von uns die Antragsunterlagen für das Krankengeld. Die notwendigen Informationen zu Ihrem Verdienst stellt uns Ihr Arbeitgeber direkt zur Verfügung. 

Bitte beachten!
Ihr behandelnder Arzt attestiert auf der AU-Bescheinigung Ihre Arbeitsunfähigkeit. Auf Basis dieser Angabe kann Krankengeld gezahlt werden, wenn die Anspruchsvoraussetzungen gegeben sind. Wir benötigen die AU-Bescheinigung immer im Original. 
Das Krankengeld zahlen wir nur rückwirkend an Sie aus. Nach Vorlage einer neuen AU-Bescheinigung werden wir die Krankengeldzahlung bis zum Ausstellungstag vornehmen. 


Haben Sie weitere Fragen?  

Möchten Sie wissen, wie Sie auch als freiwillig versicherter Selbstständiger Krankengeld erhalten können oder haben Sie andere Fragen zum Thema? Wir helfen Ihnen unter unserer kostenfreien Servicenummer 0800 0435510 gern weiter.