Sie befinden sich hier

Inhalt


Künstliche Befruchtung – der Natur auf die Sprünge helfen

Als familienfreundliche Krankenkasse übernimmt die atlas BKK ahlmann für Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung insgesamt 75 Prozent der Kosten. 50 Prozent davon sind der gesetzliche Zuschuss. Dieser wird von der atlas BKK ahlmann um weitere 25 Prozent als freiwillige Leistung erhöht. Bei einer ICSI-Therapie kann dies mehrere hundert Euro ausmachen.

Was ist eine künstliche Befruchtung?

Künstliche Befruchtung wird auch als »Kinderwunschbehandlung«bezeichnet. Es gibt verschiedene Arten der künstlichen Befruchtung: Bei der Insemination überträgt Ihr Arzt zum Zeitpunkt des Eisprungs aufbereitete Spermien des Partners in die Gebärmutter. Für die In-vitro-Fertilisation (IVF) hingegen entnimmt der Arzt Eizellen und bringt sie außerhalb des Körpers in einer Nährlösung mit den Spermien zusammen. Eine Zusatzmaßnahme bei der IVF ist die Mikroinjektion (ICSI) eines einzelnen Spermiums in die Eizelle. Entwickelt sich eine befruchtete Eizelle durch Zellteilung zu einem Embryo, kann dieser in die Gebärmutter eingesetzt werden. Alle möglichen Verfahren spricht Ihr Arzt mit Ihnen detailliert durch. Fragen Sie bei ihm einfach nach!

Wann ist eine künstliche Befruchtung sinnvoll?

Sie werden nicht wie gewünscht schwanger? Sie sollten zunächst entspannt bleiben und sich bewusst Zeit lassen. Die Ursachen für eine ausbleibende Schwangerschaft sind oftmals vorübergehend und benötigen keine medizinische Hilfe. Tritt jedoch entgegen der eigenen Planungen eine Schwangerschaft innerhalb eines Jahres nicht wunschgemäß ein, sollten Sie einen auf Kinderwunschbehandlung spezialisierten Facharzt aufsuchen.

Voraussetzungen für die Kostenübernahmen einer künstlichen Befruchtung

Damit die atlas BKK ahlmann sich an den Kosten der künstlichen Befruchtung beteiligt, sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Sie und Ihr Partner sind miteinander verheiratet.
  • Die verwendeten Ei- und Samenzellen stammen ausschließlich von Ihnen und Ihrem Partner.
  • Sie müssen beide das 25. Lebensjahr vollendet haben.
  • Sie sind als Frau noch nicht 40 Jahre alt.
  • Sie sind als Mann noch nicht 50 Jahre alt.

Mit Ihrem behandelnden Facharzt planen Sie gemeinsam den weiteren Weg zu Ihrer Schwangerschaft. Je nach gewählten Verfahren werden im Regelfall drei Versuche einer künstlichen Befruchtung durchgeführt. Nach drei erfolglosen Versuchen können leider keine weiteren Kosten übernommen werden, da die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft dann zu gering ist.

Wie erfolgt die Kostenübernahme durch die atlas BKK ahlmann?

Ihr Arzt, bei dem Sie die Kinderwunschbehandlung durchführen lassen wollen, stellt Ihnen einen Behandlungsplan aus. Diesen schicken Sie bitte zur Genehmigung direkt an uns.
Wir bestätigen für Ihren Arzt auf dem Behandlungsplan das genehmigte Verfahren zur künstlichen Befruchtung und die Anzahl der möglichen Versuche. Ihr Arzt kann dann 50 Prozent der Kosten des Behandlungsplans direkt mit der atlas BKK ahlmann abrechnen.

Sie erhalten von uns zusätzlich eine schriftliche Kostenzusage für die weitere Übernahme von 25 Prozent der Kosten des Behandlungsplans. Nach Abschluss der künstlichen Befruchtung schicken Sie uns bitte die Originalrechnungen über Ihren Eigenanteil. Wir zahlen Ihnen dann 25 Prozent der mit dem Behandlungsplan genehmigten Kosten direkt auf Ihr Konto. Für Sie verbleiben lediglich 25 Prozent der Kosten als Eigenanteil.

Wie hoch sind die Erfolgsaussichten?

Die spontane Schwangerschaftserwartung ohne besondere Behandlung beträgt bei einem gesunden Menschen pro Zyklus maximal 30 Prozent. Bei einer künstlichen Befruchtung ist dies vergleichbar. Es gibt sehr viele Einflussgrößen, zum Beispiel das Alter der Frau. Ab dem 25. Lebensjahr nimmt die Fruchtbarkeit bereits ab, bei einer 35-Jährigen ist schon jede dritte Eizelle genetisch auffällig. Lassen Sie sich am besten immer individuell von Ihrem Arzt beraten.



Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche