Professioneller Pflegeeinsatz

Um die Qualität der Pflege zu sichern, ist bei den Pflegegraden 1 bis 3 einmal halbjährlich, beim Pflegegrad 4 und 5 einmal vierteljährlich eine Beratung durch eine professionelle Pflegefachkraft abzurufen. Mitarbeiter einer zugelassenen Pflegeeinrichtung besuchen den Pflegebedürftigen im Haushalt. Das ist eine gute Gelegenheit, sich mit Fachkräften auszutauschen und Fragen zu klären, zum Beispiel über einen möglichen Hilfsmitteleinsatz. Die Kosten für den professionellen Pflegeeinsatz übernehmen wir.

Beachten Sie:
Sofern Sie ausschließlich Pflegegeld erhalten, sind diese Einsätze verpflichtend durchzuführen.

Unser Tipp:

Im Pflegefall decken die Leistungen der Pflegeversicherung in der Regel nur einen Teil der Kosten - mit einer Pflege-Zusatzversicherung schützen Sie sich und Ihre Angehörigen vor einem finanziellen Risiko.

Lesen Sie zum Thema:

Verwandte Themen: