Pflegehilfsmittel

Wenn Sie einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause pflegen, kann Ihnen das mit Pflegehilfsmitteln und technischen Hilfen erleichtert werden. Zu den Pflegehilfsmitteln zählen beispielsweise saugfähige Bettschutzeinlagen oder Einmalhandschuhe. Hier erstatten wir Ihnen bei medizinischer Notwendigkeit bis zu 40 Euro monatlich. Damit eine selbständige Lebensführung ermöglicht wird, zahlen wir auch Zuschüsse für ein Hausnotrufsystem.

 

Einige Pflegehilfsmittel können wir Ihnen für die Dauer der Pflege leihweise zur Verfügung stellen. Ein typisches Beispiel dafür ist ein spezielles Pflegebett. Erhalten Sie ein Pflegehilfsmittel von uns, ist hierzu eine Zuzahlung von Ihnen zu entrichten.
 

Verbesserung des Wohnumfeldes

Die atlas BKK ahlmann unterstützt Sie bei Pflegebedürftigkeit auch mit Zuschüssen, wenn die Wohnung umgebaut wird, um die Pflege zu erleichtern. Der Höchstbetrag dafür beträgt 4.000 Euro. Ihr persönlicher Ansprechpartner hilft Ihnen gerne weiter.
 

Unser Tipp:

Im Pflegefall decken die Leistungen der Pflegeversicherung in der Regel nur einen Teil der Kosten. Mit einer Pflegetagegeldversicherung schützen Sie sich und Ihre Angehörigen vor einem finanziellen Risiko – und dies wird sogar mit monatlich fünf Euro vom Staat gefördert: Deutsche-Förder-Pflege 

Lesen Sie zum Thema:

Verwandte Themen: