Kombinationsleistungen Pflege

Pflegen ehrenamtliche Helfer und professionelle Fachkräfte gemeinsam den Pflegebedürftigen, kommt die Kombinationsleistung zum Tragen. Dann werden die Beträge der Pflegesachleistung prozentual aufgeteilt.

 

Ein Beispiel: Ein Pflegebedürftiger im Pflegegrad 3 nimmt die Pflegesachleistung bis zu 973,50 Euro in Anspruch. Das sind 75 Prozent von 1.298 Euro. Das Pflegegeld beträgt dann noch 25 Prozent von 545 Euro, also 136,25 Euro.

Achtung: Wir zahlen für jeden Tag Pflegegeld, an dem der Pflegebedürftige ehrenamtlich gepflegt wird. Wird für den Pflegebedürftigen ein stationärer Krankenhausaufenthalt oder eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme notwendig, zahlen wir das Pflegegeld bis zu vier Wochen weiter.