Sie befinden sich hier

Inhalt


Zahnersatz

Benötigen Sie Zahnersatz, erstattet Ihnen die atlas BKK ahlmann die Kosten für Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Teil- oder Vollprothesen in Höhe von Festzuschüssen. Das heißt: Für einen bestimmten Befund gibt es immer denselben Festbetrag als Zuschuss. Der Festzuschuss deckt 50 Prozent der Durchschnittskosten für die Regelversorgung ab. Das ist die Behandlung, die beim vorliegenden Befund der »Standardtherapie« entspricht.

Sie haben aber auch die Möglichkeit, eine andere Therapie zu wählen als die Regelversorgung. Der Festzuschuss geht dadurch nicht verloren. Der Zahnarzt unterscheidet hier zwischen gleichartigem und andersartigem Zahnersatz.

Von gleichartigem Zahnersatz wird gesprochen, wenn zu der Regelversorgung noch zusätzliche Leistungen hinzukommen. Von andersartigem Zahnersatz wird gesprochen, wenn Sie sich für eine Therapie entscheiden, die sich komplett von der Regelversorgung unterscheidet. Der Zahnarzt rechnet diesen Zahnersatz als Privatleistung mit Ihnen ab. Die atlas BKK ahlmann wird den Festzuschuss in Höhe der Regelversorgung direkt an Sie erstatten.

Die Bonusregelung beim Zahnersatz

Grundsätzlich erhalten Sie einen Festzuschuss ohne Bonus. Haben Sie in den letzten fünf Jahren einmal jährlich eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen, erhöht sich der Zuschuss der atlas BKK ahlmann um 20 Prozent. Bei regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen in den letzten zehn Kalenderjahren ist sogar eine Erhöhung um 30 Prozent möglich. Pflegen Sie also ihr Bonusheft genauso wie Ihre Zähne. Es lohnt sich! Ein Bonusheft erhalten Sie bei Ihrem Zahnarzt oder bei der atlas BKK ahlmann.

Unser Zuschuss bei unzumutbarer Belastung

Haben Sie nur ein geringes Einkommen, können wir auch den doppelten Festzuschuss übernehmen. Wählen Sie die Regelversorgung für Ihren Zahnersatz, entspricht das bis zu 100 Prozent Ihrer Behandlungskosten. Als unzumutbar belastet gelten:

  • Bezieher von Arbeitslosengeld II
  • Empfänger von Sozialhilfe
  • Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)
  • Bezieher von Ausbildungsförderung nach dem BAföG
  • sowie alle Versicherten, deren monatliche Bruttoeinnahmen unter 1.246 Euro liegen (mit einem Angehörigen 1.713,25 Euro, jeder weitere Angehörige zusätzlich 311,50 Euro)

Zu den monatlichen Bruttoeinnahmen gehören auch die Einnahmen anderer in dem gemeinsamen Haushalt lebender Angehöriger und Angehöriger des Lebenspartners. Liegen Ihre monatlichen Bruttoeinnahmen nur knapp über diesen Grenzen, könnte trotzdem eine höhere Beteiligung möglich sein. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall einfach an Ihren persönlichen Kundenberater.

Weniger Kosten mit ExtraPlus

Zudem haben Sie die Möglichkeit, eine ExtraPlus Zahnzusatzversicherung abzuschließen, mit der Mehrkosten abgedeckt werden können.



Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche