Sie befinden sich hier

Inhalt

Praxisnetzwerk »Gesund vernetzt« geht in die zweite Runde

29.09.2017

Im Rahmen unseres BGM-Praxisnetzwerks »Gesund vernetzt« haben wir zum zweiten Mal kleine und mittlere Unternehmen an unseren Standort in Bremen eingeladen.

Der Regelkreis des betrieblichen Gesundheitsmanagement

Der Regelkreis des betrieblichen Gesundheitsmanagement

»In die Gesundheit der Beschäftigten zu investieren, lohnt sich auch für kleine und mittlere Unternehmen«. Bereits im Mai 2017 fand unter diesem Motto das erste BGM-Praxisnetzwerk »Gesund vernetzt« statt. Die Vertreterinnen und Vertreter von fünf Kleinunternehmen aus Bremen bekamen einen Einblick in die Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Sie diskutierten über die Herausforderungen und Chancen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und bekamen pragmatische Hilfestellung zum Einstieg in den Gesundheitsförderungsprozess mit dem »Gesundheitsbarometer«, einem Analysetool der atlas BKK ahlmann.

Am 19. September 2017 ging das BGM-Praxisnetzwerk in die zweite Runde. Insgesamt 14 motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus acht verschiedenen Unternehmen nahmen sich der Maßnahmenplanung, dem zweiten wichtigen Prozessschritt im BGM, an. Angeleitet und moderiert wurde das regelmäßig stattfindende Event von Christian Fuhrken, Sabine Jack und Tina Ahrens aus dem Team Gesundheitsmanagement der atlas BKK ahlmann. Tina Ahrens erläutert: »Das BGM-Praxisnetzwerk soll kleinen und mittleren Unternehmen aus der Region die Möglichkeit zum regelmäßigen Austausch untereinander geben und ihnen somit die vielfältigen Chancen in der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) aufzeigen.« Das ermöglichen insbesondere themenbezogene Praxisdialoge, die immer wieder zwischendurch stattfinden und den fachlichen Austausch anregen. Dabei sind die Experten der atlas BKK ahlmann keineswegs nur in der Beobachterrolle. »Wir möchten unser fachliches Know-how weitergeben und den Unternehmen bei den ersten Schritten in Richtung Gesundheit im Betrieb zur Seite stehen. Dazu sind wir bei den Praxisdialogen mittendrin. Wir bekommen so hautnah mit, wo die Herausforderungen und Hürden, aber auch Potenziale der KMU liegen. Das können wir dann direkt in konkrete Unterstützungsmöglichkeiten umsetzen.«, so der Projektverantwortliche Christian Fuhrken.

Ein Workshop unseres Kooperationspartners aktiVital unterstützte die praxisnahe Gestaltung der Thematik Maßnahmenplanung. Neben der Veranschaulichung von Praxisbeispielen stand dabei die gemeinsame Erarbeitung von Handlungsempfehlungen im Vordergrund. Beispiele dafür sind eine Vorgesetztensprechstunde oder Infoportale zu gesundem Schlaf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten unter fachlicher Leitung von Lasse Thomsen (aktiVital) vielfältige und kreative Ideen.

Die Resonanz zu »Gesund vernetzt« ist durchweg positiv. Eine Teilnehmerin resümiert: »Besonders gut haben mir die aktive Mitarbeit und die nette Atmosphäre gefallen. Man hat die Möglichkeit, sich mit anderen KMU auszutauschen und Kontakte zu knüpfen – man sieht sich auf jeden Fall wieder!«. Das nächste BGM-Praxisnetzwerk wird voraussichtlich Anfang 2018 stattfinden.

Sollten Sie Interesse an einer Beteiligung am BGM-Praxisnetzwerk haben oder an weiteren Informationen zum Gesundheitsbarometer interessiert sein, wenden Sie sich gern an unsere Ansprechpartner:

Sabine Jack
sabine.jack@remove-this.abkka.de
0421 43551-57

Christian Fuhrken
christian.fuhrken@remove-this.abkka.de
0421 43551-27



Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche