Sie befinden sich hier

Inhalt

Kundenbefragung: Antworten auf Ihre Fragen

14.02.2019

Wir beantworten Ihnen hier die am häufigsten gestellten Fragen aus unserer Kundenbefragung, die wir Ende letzten Jahres durchgeführt haben.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unser Kundenbefragung!

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unser Kundenbefragung!

Die Ergebnisse unserer Kundenbefragung haben wir Ihnen in der letzten Ausgabe der »…herzlich!« präsentiert: Es gab erfreulich viel Lob, aber auch Kritik und Anregungen sowie offene Fragen. Wie bereits angekündigt, beantworten wir Ihnen dieses Mal die am häufigsten gestellten Fragen:

»Warum bezuschussen Sie Gesundheitsleistungen wie Osteopathie, Chiropraktik oder Ernährungsberatung nur bei Vorlage einer Überweisung beziehungsweise eines Rezepts?«

Als gesetzliche Krankenkasse sind wir zum wirtschaftlichen Handeln verpflichtet. Daher ist uns eine Kostenerstattung der Leistungen nur möglich, wenn ein Arzt sie als sinnvoll erachtet. Als Nachweis dafür dienen das Rezept oder die Überweisung. Ohne diesen Nachweis besteht die Gefahr, dass ein Versicherter eine bestimmte Leistung in Anspruch nimmt, obwohl dies aus ärztlicher Sicht nicht ratsam ist oder möglicherweise sogar eine Verschlechterung der Situation bewirken kann.

»Warum bezahlen Sie nur Gesundheitskurse bei zertifizierten Anbietern?«
Wir unterliegen als Krankenkasse dem Wirtschaftlichkeits- und Qualitätsgebot. Das bedeutet: Wir dürfen Gesundheitskurse nur bezuschussen, wenn sie diese Kriterien erfüllen. Bei allen Kursen, die Sie in unserer Kursdatenbank finden, ist dies der Fall. Diese Kurse wurden von der Zentralen Prüfstelle für Prävention geprüft sowie zertifiziert und sind damit qualitätsgesichert.

»Warum gibt es beim MeinBonus keinen Bonuspunkt für die Darmkrebsvorsorge?«
Den gibt es! Wenn Sie an den für Ihre Altersgruppe empfohlenen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen teilnehmen, erhalten Sie einen Bonuspunkt. Hier finden Sie weitere Informationen zu den empfohlenen Vorsorgeterminen.

»Meine Kinder studieren und denken nicht an die Vorsorgetermine. Bieten Sie dafür einen Erinnerungsservice an?«
Ja, unser innovatives Vorsorgekonzept FamiliePlus begleitet Sie und Ihre Familie mit allen wichtigen gesundheitsrelevanten Informationen per E-Mail: Erinnerung an Vorsorgetermine, Tipps und Infos zum Thema Gesundheit – immer zum richtigen Zeitpunkt. Melden Sie sich am besten gleich an!

»Warum gibt es keinen Zuschuss für die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio?«
Sportliche Aktivität ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheit und wird daher in unserem Bonusmodell MeinBonus berücksichtigt. Die Mitgliedsgebühr können wir jedoch nicht übernehmen oder bezuschussen, da hierfür die gesetzliche Grundlage fehlt.

»Wie entscheiden Sie, welche homöopathischen Arzneimittel bezuschusst werden und welche nicht?«

Homöopathische, phytotherapeutische und anthroposophische Arzneimittel erstatten wir Ihnen bis zu einem Betrag von 120 Euro pro Kalenderjahr. Eine Erstattung ist nur möglich, wenn es sich um apothekenpflichtige Arzneimittel handelt und sie Ihnen von einem Arzt auf einem Privatrezept verordnet wurden. Außerdem müssen die Präparate als Arzneimittel der besonderen Therapierichtung entsprechend gelistet und zugelassen sein. Bei Unklarheiten können auch die Apotheken Auskunft geben. Hier finden Sie weitere Informationen zu alternativen Arzneimitteln.

»Was sind Gesundheitsreisen?«
In schöner Umgebung für die Gesundheit aktiv werden: Der Urlaub ist eine ideale Zeit, um sich zu entspannen, Stress abzubauen und etwas für die Fitness zu tun. Sie haben die Möglichkeit unsere Gesundheitsreisen für Selbstzahler, eine Aktivwoche oder ein Balanceprogrammund wahrzunehmen und so Urlaub, Erholung und Bewegung miteinander zu verbinden – und dabei noch zu sparen!

Im Rahmen unserer Aktivwoche oder des Balanceprogramms können Sie an Kurorten von Fehmarn bis Garmisch-Partenkirchen etwas für Ihre Gesundheit tun. Sie können Vorträge zum Thema Ernährung hören, Gesundheitswandern am Strand ausprobieren, neue Übungen für die Rückengesundheit kennenlernen oder Entspannungsmethoden testen. Wir bezuschussen diesen gesunden Kurzurlaub mit bis zu 160 Euro jährlich! Hier finden Sie weitere Informationen zur Aktivwoche sowie zum Balanceprogramm.

Bei den Gesundheitsreisen handelt es sich um ein spezielles Angebot für unsere Kunden. Zu Ihrem Vorteil haben wir mit den Veranstaltern besonders günstige Preise ausgehandelt. Ein Zuschuss ist jedoch nicht möglich. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Gesundheitsreisen für Selbstzahler.

»Wieso erstatten Sie Brillen erst bei starker Fehlsichtigkeit?«

Die Erstattung für Sehhilfen ist gesetzlich geregelt. Deshalb beteiligen wir uns an den Kosten einer Sehhilfe beziehungsweise Brille mit einem Festbetrag, wenn die Fehlsichtigkeit mehr als sechs Dioptrien beträgt oder eine Hornhautverkrümmung mit über vier Dioptrien vorliegt. Auch bei einer schweren Sehschwäche von maximal 30 Prozent Sehschärfe auf dem besseren Auge zahlen wir einen Festzuschuss. Voraussetzung ist jeweils eine ärztliche Verordnung. Auch die Erstattung für Kinder und Jugendliche ist gesetzlich festgelegt: Sie erhalten bei ärztlicher Verordnung einer Sehhilfe oder Brille ebenfalls einen Zuschuss, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

»Ich bekomme Ihr Kundenmagazin per E-Mail. Warum senden Sie es mir zusätzlich in Papierform zu?«

Einige Kunden möchten die »…herzlich!« weiterhin als gedrucktes Magazin erhalten, andere bevorzugen den Newsletter oder lesen die Artikel online in unserem E-Magazin. Geben Sie hier an, auf welchem Weg Sie das Magazin gerne bekommen möchten.

»Welche Impfungen übernehmen Sie?«

Impfungen können Sie vor schweren Krankheiten schützen. Wir übernehmen die Kosten für alle Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts empfohlen werden. Dazu zählt unter anderem die Grippe-Impfung für bestimmte Personenkreise sowie die vollen Kosten für alle Reiseschutzimpfungen, die von der STIKO für das jeweilige Reiseland empfohlen werden. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Impfungen.

»Warum muss ich jedes Jahr erneut den Fragebogen zur Familienversicherung beantworten?«

Unter bestimmten Voraussetzungen können sich Familienangehörige wie zum Beispiel Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Kinder, Adoptivkinder oder Enkelkinder beitragsfrei mitversichern. Der Gesetzgeber verpflichtet uns, jährlich zu prüfen, ob diese Voraussetzungen (weiterhin) erfüllt werden. Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Familienversicherung sowie einen Überblick über die Voraussetzungen für die Familienversicherung.


Bei weiteren Fragen stehen Ihnen natürlich auch unsere Kundenberater und -beraterinnen unter unserer kostenfreien Servicenummer 0800 0435510 jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.



Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche