Sie befinden sich hier

Inhalt

Betriebliche Gesundheit bei LOGOCOS in Salzhemmendorf

23.11.2017

Als Krankenkasse unterstützen wir Unternehmen bei der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Seit September 2017 sind wir bei der Firma LOGOCOS in Niedersachsen aktiv.

Betriebliche Gesundheitsförderung bei LOGOCOS

Das niedersächsische Unternehmen LOGOCOS Naturkosmetik AG mit Sitz in Salzhemmendorf initiierte im Sommer 2016 gemeinsam mit dem Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) den Auftakt zu einem ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Ausgangspunkt war eine umfangreiche, gesundheitsbezogene Bedarfsanalyse, anhand derer konkrete Handlungsfelder für die weitergehende Maßnahmenplanung festgelegt werden konnten. Wir unterstützen dieses Projekt und begrüßen den ganzheitlichen Ansatz. »Dank der umfassenden Bedarfsanalyse gelingt LOGOCOS unter Mitwirkung des IFBG die zielgruppenspezifische Planung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen. Dieses Vorgehen ist beispielhaft bei der Etablierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements und daher unterstützungswürdig«, so Christian Fuhrken, verantwortlich für das Betriebliche Gesundheitsmanagement unserer Arbeitgeberkunden.

Der Naturkosmetik-Hersteller LOGOCOS will seine Beschäftigten für einen gesunden Lebensstil und mehr Bewegung im Arbeitsalltag begeistern. In diesem Zusammenhang macht bei dem niedersächsischen Unternehmen seit dem 18. September 2017 der »Gesundheitsexpress« halt. Das Ziel dabei ist die individuelle Prävention und das Verringern körperlicher Beschwerden der Beschäftigten. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Kurztrainings in kleinen Gruppen und während der Arbeitszeit durchgeführt. Darüber hinaus werden individuelle Coachings, die direkt auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt sind, direkt am Arbeitsplatz angeboten. Alle Trainingseinheiten werden von einer speziell geschulten Trainerin des IFBG (www.ifbg.eu)durchgeführt. Der Fokus bei den Kurztrainings liegt auf Kräftigungs-, Mobilisations- und Entspannungsübungen. Die Notwendigkeit dieser Maßnahmen konnte durch die Bedarfsanalyse untermauert werden.

Neben diesen bewegungsbezogenen Angeboten erfolgt die Umsetzung einiger arbeitsplatzbezogener Maßnahmen, wie beispielsweise einem Seh- und Augentraining. Viele Beschäftigten arbeiten hauptsächlich am Bildschirm, wodurch ihre Augen stark beansprucht werden. Beim Seh- und Augentraining soll der Augenstress langfristig verringert werden. Dazu werden durch eine zertifizierte Trainerin gezielt Möglichkeiten zur Entspannung erläutert, aber auch Übungen zur Lockerung der Muskelpartien um die Augen durchgeführt.

Als gesetzliche Krankenkasse unterstützen wir Unternehmen auf der Grundlage des Präventionsgesetztes (§ 20b SGB V) in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). Dabei kann es sich um konkrete verhaltens- und verhältnisbezogene Maßnahmen aus den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung, Stressmanagement und Suchtprävention handeln. Unsere Experten aus dem Team BGM beraten auch zu strukturellen Themen, wie etwa bei der Bildung eines BGM-Steuerkreises und übernehmen auf Wunsch dessen Moderation.

Kontaktieren Sie uns jederzeit gern, wenn Sie weitere Informationen erhalten wollen.

Christian Fuhrken
christian.fuhrken@remove-this.abkka.de
0421 43551-27

Sabine Jack
sabine.jack@remove-this.abkka.de
0421 43551-57



Mitglied werden

Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Wir bieten Ihnen persönlichen Service und ausgezeichnete Zusatzleistungen. Wechseln Sie jetzt!

Mitglied werden

Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort ein, wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!
 

Ansprechpartnersuche

Geben Sie hier Ihre persönlichen Angaben an und wir ermitteln für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

Zur Ansprechpartnersuche